Küchen Preusser - ein Küchenhaus mit langer Tradition

Die Geschichte unseres Hauses.

Die Geschichte unseres Familienbetriebes Küchen Preusser

1884 gründete Georg Preusser im Alter von 23 Jahren die Schreinerwerkstatt. Unsere Schreinerei hat sich auf kreative Lösungen rund um die Küche spezialisiert. Das ermöglicht uns heute noch ein hohes Maß an Individualität was Spezialanfertigungen rund um die Küche betrifft.

Das Offensein für neue Ideen gehört zu unserer Unternehmenskultur. Anpassungen an besondere Raumgebenheiten, ob Dachschräge, verwinkelte Räume oder andere besondere Raumsituationen gehören zur Tagesaufgabe unserer firmeneigenen Schreiner.

Dass wir dabei auf die Umwelt achten, ist für uns selbstverständlich – zum Beispiel indem wir mit umweltfreundlichen Materialien arbeiten und bei der Auswahl von Holzprodukten auf eine nachhaltige Forstwirtschaft achten.
Dieses Zwischenspiel aus Tradition und Moderne, der Einsatz echter Materialien mit dem besonderen Quäntchen an planerischer Individualität ermöglichen das Ergebnis einer Küche, die perfekt auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Geschmack zugeschnitten sind.

Die Generationen

1. Generation: Gründer Herr Georg Preußer
Im Alter von 23 Jahren im Jahre 1884 hatte er sich seine eingene Schreinerwerkstatt erarbeitet. Zu dieser Zeit gab es in seinem Wohnort Düdelsheim nicht einmal Strom oder Elektrizität. Auch seine zwei Brüder arbeiteten mit im Betrieb. Es folgten vier Söhne, von denen drei das Schreinerhandwerk erlernten. Zum ersten Weltkrieg jedoch zogen sie in den Krieg.

2. Generation: Heinrich Preußer
Er übernahm den Betrieb 1924. Erste bauliche Veränderungen wurden getroffen, Maschinen wurden angeschafft

3. Generation: Ewald Preusser
Ewald Preusser wandelte die Schreinerei im Jahr 1949 mit neuen Ideen und Konzepten schrittweise zu einem Möbelunternehmen um.

Die Geschichte des Küchenhauses Preusser

4. Generation: Robert Preußer
Robert Preußer, gelernter Schreinermeister, führte den Familienbetrieb in der 4. Generation. Er legte den Meilenstein, die Schreinerei zu einem ausgezeichneten Küchenstudio heranwachsen zu lassen.

Was wir durch die Ehrung zum „ausgezeichneten Küchenspezialisten“ von dem Verband „Der Kreis“ bestätigt wissen.

Mittlerweile hat er den Beruf zu seinem Hobby gemacht, tätig in einigen Ausschüssen von Küchenherstellern politisiert er an der Front.

5. Generation
Meike Preußer (Inhaberin),
Sie studierte an der Möbelfachschule in Köln. Insgesamt drei Jahre lang und erarbeitete sich den Titel der „staatlich geprüfte Einrichtungsfachberaterin Schwerpunkt Kücheneinrichtung“, sowie „Betriebswirtin des Möbelhandels.“

Caroline Preußer (Inhaberin),
Nach Ihrem Abitur war sie in Köln auf der Möbelfachschule, wo sie ihren „staatlich geprüften Einrichtungsfachberater Schwerpunkt Kücheneinrichtung erfolgreich absolvierte.

Für längere Zeit arbeitete Sie bei einem englischen Unternehmen in London und sammelte dort internationale Erfahrung in Küchentechnik und Küchenplanung.

Von der Traditions-Schreinerei zum modernen Küchenhaus

 

 

 

 

 

 

 

F
?
?
?
?
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien